Unser Erfolgsmodell: „Revier Deluxe“ 

Die Kategorie „Next Generation Retail“ würdigt vorbildliche Konzepte für den stationären Fachhandel der Zukunft. Die Begründung der Inhorgenta-Fachjury macht uns sehr glücklich. Dort heißt es:

„Wir alle wissen: Die Gesellschaft ist im Umbruch. Das spüren wir in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Insbesondere beim Konsumverhalten: Der Kollektionsrhythmus einer Marke wird immer schneller, die Online-Konkurrenz immer größer und der Kunde immer fordernder. Eine echte Herausforderung. Wie begegnet man diesem Wandel? Wie macht man aus vermeintlichen Problemen Chancen? Kurzum: Wie gestaltet man den Fachhandel von morgen? 

Auf all diese Fragen liefert ein Retailer aus dem Ruhrpott die besten Antworten: Juwelier Weber aus Gelsenkirchen. Zum 100. Geburtstag im vergangenen Jahr wurde das Geschäft aufwendig modernisiert. Elegante Lounges, stylische Beratungs-Corner und eine Videowall schaffen hier ein „Revier Deluxe“, von dem selbst so mancher Kunde aus Dortmund fasziniert ist. Online-Kunden sowieso – denn Multichannel-Commerce wird hier gelebt. 

Keine Frage: So sieht der stationäre Fachhandel der Zukunft aus! Umso schöner, dass gleich zwei Generationen ihren Anteil daran haben: Vater Alfred Weber, Sohn Alexander und Schwiegertochter Nora-Alena. Rechtzeitig zum 40-jährigen Jubiläum des Senior- Chefs im nächsten Jahr gibt’s für das gesamte Team den INHORGENTA AWARD 2019 in der Kategorie "Next Generation Retail.“

Für uns ist diese Auszeichnung eine große Ehre und die Bestätigung unseres Bekenntnisses zum Standort Gelsenkirchen-Buer. Nur durch das über Jahrzehnte gewachsene Vertrauen unserer Kunden und nicht zuletzt durch das Engagement unseres Teams stehen wir heute so erfolgreich da. Der Preis bestärkt uns, diesen Weg weiter zu gehen.

Der Inhorgenta Award 

Insgesamt 140 Bewerbungen aus neun Ländern waren für die acht Award-Kategorien eingegangen. In der Vorauswahl bestimmte die Jury jeweils drei Nominierte pro Kategorie. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgte im Rahmen einer glamourösen Abend-Gala in den Münchner Eisbach-Studios, moderiert von Alexander Mazza und verfolgt von rund 400 Gästen, unter ihnen auch Prominenz wie Natascha und Cheyenne Ochsenknecht, Nina Ruge und Cathy Hummels. 

Zur fachkundigen und prominenten Jury zählten Top-Model Franziska Knuppe, Schauspielerin Bettina Zimmermann, die Designer Markus Hilzinger, Xavier Perrenoud und Patrik Muff, Professorin Christine Lüdeke von der Hochschule Pforzheim, Anja Heiden von Wempe, Uhren-Experte Gisbert Brunner und Style-Expertin Nicola Erdmann von Iconist.

Mehr: https://inhorgenta-award.de/preistraeger/gewinner-2019/