Zurück zur Übersicht

Piaget Emperador

46.200,- €

inkl. MwSt.

Referenz: G0A34022

Ref. G0A34022 - Piaget macht den Mond zum Star dieser neuen, in einem großzügigen, 46,5 mm-Gehäuse beherbergten Komplikation. Der Himmelskörper ist genial nachempfunden mit einer wie von Kratern übersäten Mondoberfläche und einem findigen Abdeckungssystem, das seine Erscheinungsphasen im Spiel zwischen Erde und Sonne naturgetreu wiedergibt. Dank ihrer hohen Präzision von nur einem Tag Abweichung in 122 Jahren darf diese Mondphasenanzeige sich astronomisch nennen. Sie prangt auf einem klaren, zweifarbigen Zifferblatt mit sich zum Zentrum hin verjüngenden, applizierten Indexen.

Referenz
G0A34022

Gehäuse
750/- Roségold
Abmessungen 46,5 mm
Höhe 10,8 mm
Saphirglas
Wasserdicht 3 BAR

Zifferblatt
Versilbert, guillochiert

Uhrwerk
Piaget Kaliber 860P*
Automatik
Material Weissgold
Stunde, Minute, Mondphase bei 6 Uhr
Unruhstopp
Doppelfederhaus
Durchmesser 28,4 mm
Höhe 6,1 mm
25 Lagersteine
Gangreserve 72 Stunden
21600 Halbschwingungen/Stunde
Rotor mit graviertem  Piaget Wappen
anglierte Brücken, Perlierte Werkplatte,
kreisförmige Genfer Streifen, gebläute Schrauben

Armband
Alligatorlederband mit Faltschließe

*Als Variante des Uhrwerks 800P mit seinen zwei Federhäusern verfügt das mechanische Uhrwerk 860P mit Automatikaufzug über eine große astronomische Mondphase. Diese ist bei 6 Uhr auf dem Zifferblatt positioniert und zeigt die Mondphasen in einem 12 mm großen Fenster an – ein wahres Stilstatement der Uhrenmanufaktur Piaget. Bei der von extrem flachen Räderwerken angetriebenen astronomischen Mondphase kommt es alle 122 Jahre zu einer Abweichung von lediglich einem Tag. Ein Mondzeigerad mit 135 Zähnen sichert die Drehung der Mond-Verdeckung, die – wie der Name schon sagt – eine zweite, den Mond darstellende Scheibe abwechselnd kaschiert und freilegt. Diese vollständig aus Gold bestehende Platte wurde zunächst gesiedet und anschließend abgekühlt, um so die Unebenheiten zu schaffen, die an die Oberfläche und Krater des Mondes erinnern. Dank dieses Verfahrens ist der Mond jedes Uhrwerks einzigartig. Typische visuelle Attribute der Schweizer Uhrenmarke, wie kreisförmige Genfer Streifen, eine perlierte Werkplatte, anglierte Brücken, das auf dem Rotor eingravierte Piaget-Wappen sowie gebläute Schrauben vervollständigen diese außergewöhnliche Kreation.